Neues für das Fahrpersonal zur „95" !

von Manfred Gadau (Kommentare: 0)

Wieder gibt es Neuigkeiten, die das Fahrpersonal unbedingt beachten muss! Und ja, wieder geht’s es um die „95“.Ab dem Mai 2021 gibt es für uns als Fahrpersonal keine Schlüsselzahl „95“ mehr die im Führerschein eingetragen werden muss. Das betroffene Fahrpersonal erhält stattdessen einen „Fahrerqualifikationsnachweis „als gültigen Nachweis seiner Qualifikation.

Das ergibt sich aus dem vor kurzen geänderten BkrFQG. Dieser ab jetzt gültige Fahrerqualifikationsnachweis dient dem Nachweis einer bestehenden Berufskraftfahrerqualifikation und löst die bisherige Eintragung der Schlüsselzahl „95“ in den Führerschein ab.

Dieser Fahrerqualifikationsnachweis kann auch in den Fällen ausgestellt werden, in denen bislang der Eintrag der Schlüsselzahl „95“ in den Führerschein nicht möglich war. Dies war im Fall von Grenzgängern möglich, die in Deutschland arbeiteten, aber einen ausländischen Führerschein besitzen. Das zuständige BMVI weist zudem darauf hin, dass der Fahrerqualifikationsnachweis auch dem betroffenen Fahrpersonal direkt zugestellt werden kann. Also eine Abholung bei den Behörden persönlich von euch ist damit nicht mehr nötig. Auch eine Versendung in einen anderen EU – Mitgliedstaat ist jetzt möglich.

Und nicht in Alarmstimmung kommen, Selbstverständlich bleiben bereits ausgestellte Führerscheine mit der Schlüsselzahl „95“ bis zu ihrem Ablauf weiter gültig!

Mit kollegialen Grüßen eure Fachgewerkschaft ….

Zurück